22.02.12

Collections: Burberry Prorsum FW12/13 at London Fashion Week

Normalerweise schreibe ich nicht gerne über Shows, bei denen ich nicht vor Ort war. Dank des Live-Streams auf der Burberry-Website hatte gestern aber quasi jeder die Möglichkeit bei der Herbst/Winter-Show 2012/13 in der ersten Reihe zu sitzen.
Die Show fand, wie auch schon in der letzten Saison, in einem eigens dafür aufgebauten Pavillon, in Kensington Gardens, statt. Da ich beim letzten Mal das Glück hatte, live vor Ort dabei sein zu dürfen, kamen mir die Bilder der Location und der Ankunft des Publikums irgendwie bekannt vor. Lediglich die Sicht auf den Laufsteg war diesmal besser...
Einmal mehr offenbarte sich dort die Genialität Chrisopher Baileys. Der kreative Kopf des britischen Traditionshauses schaffte es abermals die Label-typischen Uniformelemente neu zu interpretieren. Die Models wurden - wie auch in der Saison zuvor - ausschließlich in Kleidern und Röcken über den Laufsteg geschickt. Eine wiederholte Abfuhr an die Hose also und stattdessen ein erneutes Hoch auf den Bleistiftrock. Dessen herbst-/winterliche Version wurde zum Teil mit längs verlaufenden Volants versehen und durch kurze Jacken mit Taillenbetonung zusätzlich in Szene gesetzt. 
Außerdem rutschte die Betonung auf die Hüfte, durch Mäntel mit Taillengürtel - die mit Schleifchen und Tierköpfen verziert waren - und scheinbar gepolstertem Hüftbereich oder durch Taschen, die auf einer Höhe zwischen Taille und Hüfte aufgesetzt wurden. Was bereits in diversen Sommer-Kollektionen zu sehen war, wurde nun auch von Burberry für Herbst/Winter umgesetzt - das Schößchen. Ein, mal stärker, mal schwächer gewelltes, Schnittteil, das in der Regel an einer quer verlaufenden Teilungsnaht, meist in Taillenhöhe, angesetzt wird. Verschiedene Mittel also, um das Augenmerk auf die Körpermitte zu legen.
Breite Blockstreifen, verschiedene Braun- und Grautöne, herbstliche Blumenmuster, dezente Karos, Tiermotive, Kordelgürtel, Nieten-besetzte Accessoires und aufwändige Applikationen waren die übrigen Gestaltungselemente dieser wunderbar gelungenen Kollektion, die Burberry Prorsum mal wieder zum Highlight der Londoner Fashion Week machte, wenngleich die Einführung von McQ - einem erschwinglicheren Unterlabel von Alexander McQueen - einen weiteren Konkurrenten auf diese Spitzenposition auf den Plan brachte.








...English review to be published asap...

(pictures: via style.com)

Kommentare:

  1. the jackets were a particular highlight

    www.pinstripeprince.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. True! Burberrys jackets and coats are always amazing, aren't they? :-)
    But I really love those flouncy pencil skirts - so chic! And I'd die for that studded black leather clutch with the duck head - it's fabulous!

    AntwortenLöschen
  3. Schicker Blog - ich gehöre nun zu deinen Lesern und würde mich sehr freuen, wenn auch dir mein Blog gefallen würde ♥

    San von
    owlspassion.blogspot.com

    AntwortenLöschen