19.01.12

Collections: Augustin Teboul FW 12/13 at Berlin Fashion Week


Ob Sommer, ob Winter, bei Augustin Teboul ist und bleibt Schwarz die tonangebende Grundlage ihrer Kollektionsarbeit. Das deutsch-französische Designer-Duo Annelie Augustin und Odély Teboul gehören momentan zu den gehyptesten Jungdesignern Deutschlands - und das völlig zurecht!
Mit ihrer neuen Herbst/Winter-Kollektion bleiben sie ihrer Handschrift, die man bereits bei der Präsentation im vergangenen Sommer bewundern durfte, treu. Aufwändigste Häckelarbeiten treffen auf hauchzarte Chiffon-Gebilde und werden durch glatte Lederelemente ergänzt und durchbrochen. Im neuen Werk finden sich nun auch Samt und Strick, die ebenso außergewöhnlich, wie stimmig das Gesamtbild ergänzen.
Pailletten, Stabperlen und Fransen sorgen für effektvolle und verspielte Details an teils bodenlangen Roben, teils körperbetonten und rückenfreien Minikleidern. Transparente Chiffonblusen werden mit Lederjacke und -hose mit Biker-Einflüssen gemixt, was nicht sonderlich neu und spannend klingt, von Augustin Teboul aber recht einzigartig umgesetzt wurde. Nur noch beeindruckender als die Filigranität mancher Entwürfe, ist deren hochwertige Verarbeitung.
In einer von Berlins kühlsten und kahlsten - weil nur aus nackten Betonwänden bestehend - Galerien, in der Brunnenstraße, wurden die gekonnten Werke im Stil düsterer Romantik recht nüchtern, aber zugleich dramatisch inszeniert - mit viel Rauch und Nebel.








Come summer, come winter, one thing is for sure at Augustin Teboul - black is their way to go. The French-German design duo Annelie Augustin and Odély Teboul are amongst the most hyped German newcomers at the moment and they earn it!
With their new fall/winter collection they stay true to their handwriting, which I was able to lay eyes on last summer. Complicated crochet inserts are combined with fragile chiffon shapes and are complimented with elements of leather. In their new work you can also find velvet and knits which round up the whole collection in an extraordinary way.
Sequins and fringe bring effective detail to the designs and make them more playful. There are floor length gowns, body conscious minidresses with cut-out backs and transparent chiffon blouses that are combined with leather jackets and trousers with biker-details. What sounds a little lame and done like a hundred times and more works perfectly for Augustin Teboul, because they do it with a certain twist. Even more impressive than the fragility of some designs is their perfectly done manufacturing.
Just as beautiful as the collection was the way it was presented - in one of Berlin most chilly and minimalistic Galleries at Brunnenstraße. Very sober, but dramatic at the same time, with lots of smoke.


(pictures: by Hugo Hase)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen