26.02.11

D&G at Milano Fashion Week F/W 2011




Da denkt man alle großen Designer haben sich mittlerweile vom Einfluss der coolsten Dekade des letzten Jahrhunderts verabschiedet und beziehen ihre Inspiration nun eher von den Siebzigern und Neunzigern, da kommen Stefano Gabbana und Domenico Dolce und überzeugen uns mit ihrer neuen D&G-Kollektion vom Gegenteil.

Katharine Hamnett und das Bodymap-Designduo David Holah und Stevie Stuart waren die Stars der Modeszene im London der Mittachtziger. Mit ihren Slogan-bedruckten Shirts und Kleidern riefen sie zu mehr Political correctness und einem Leben mit mehr Bedacht auf. Die Silhouette und die Drucke, die sie damals kreierten lieferten den kreativen Input für das neueste Designwerk aus dem Hause Dolce & Gabbana. Allerdings war es weniger der politische Gedanke, wie zur damaligen Zeit, der die D&G-Kollektion umwehte, sondern einfach die Lust nach Spaß - der beispielsweise mit dem Aufdruck "International sexy girl here" Tribut gezollt wurde.

Nicht nur Fashionistas, sondern womöglich auch Grundschulkinder, hätten ihre wahre Freude an den ABC-bedruckten Kleidern. Teils kunterbunte Drucke, teils zweifarbig gehaltene bestimmten die Szenerie. Die gewählten Farben waren dabei genauso 80ies wie die Silhouetten, die sie einfärbten - Neonorange, Neonpink, Knallblau- und gelb sowie Tannengrün. Die Kombination von Schwarz und Weiß und der dezente Einsatz von Grau komplettierten die Palette.

Oversized Pullover, elastische Bleistiftröcke, kastige Blazer und Volantsröcke gehörten zum Gezeigten genauso wie Röhrenhosen, transparente Schluppenblusen und Leggings (zum Teil kombiniert mit Legwarmers). Stilecht wurde all das kombiniert mit bunten Plastik-Halsketten, Keilabsatzschuhen im Chucks-Stil und großen Rayban-ähnlichen Sonnenbrillen. Eine fabelhafte Homage an das Jahrzehnt das ich, ohne mit der Wimper zu zucken, als mein liebstes bezeichnen würde, was den Stil angeht. Schön zu sehen, dass manche Labels nach wie vor daran festhalten!










You would think that by now all of the well-known designers said goodbye to the influence of the coolest decade of the last century and mostly take inspiration from the seventies and nineties now. But then Stefano Gabbana and Domenico Dolce come around the corner and proof you wrong with their new obviously 80s inspired D&G collection.

Katharine Hamnett and the duo behind Bodymap - David Holah and Stevie Stuart - were it in the fashion scene of London in the mid-eighties. With their printed shirts and dresses that shoutet out for more political correctness and a more thoughful way of living. The silhouette and the prints they created strongly influenced the new work of Mr. Dolce and Mr. Gabbana. The political aspect from then is gone though and now it's just about fun - which is e.g. proven by a print saying "International sexy girl here"...

I think fashionistas could love those ABC-printed dresses just like elementary school kids. Some of the prints are very colorful. Some are bicolor. The chosen colors are just as 80s as the silhouette they color - safety orange, acid yellow, dayglow pink and bright blue and green. The combination of black and white and the subtle use of grey completes the palette.

Oversized pullovers, elastic pencil skirts, boxy blazers and rushed mini skirts are part of the collection as are cigarette pants, transparent blouses and leggings (some of them combined with legwarmers). It all was topped of by colorful plastic necklaces, Converse-like wedge heels and big shades that looked like Raybans. A fabulous homage to the decade I adore most when it comes to the fashion style. Just great to see that some labels still stick to it's never ceasing fashion potential!


(pictures: style.com)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen