23.12.11

Products: Molami headphones

One of the Molami products

Vor ein paar Wochen wurde im großartigen Cabinet (ein Store check folgt demnächst), im Department Store in der Berliner Friedrichstrasse, die neue Premium-Kopfhörer-Kollektion des schwedischen Labels Molami präsentiert. Die Stockholmer sind spezialisiert auf Design und Style und kreieren Headphones, die man als das perfekte Fashion-Accessoire bezeichnen kann. 
Die Kopfhörer verbinden hochwertige Akustik und anspruchsvolle Optik, durch exklusive Stoffe und Materialien. Die aktuelle Kollektion besteht aus drei Modellen: Bight, Twine und Pleat. Jedes der Modelle besticht durch sein besonderes Äußeres, das durch Verzierungen, die mit 18-karätigem Gold überzogen wurden, und durch mit Stoff bezogenen, gedrehten Kabeln entsteht. Alle der Kopfhörer verfügen über eine Fernbedienung und ein Mikrofon, damit Anrufe annehmen und telefonieren während des Musikhörens möglich ist.
Wer mehr über die Molami-Produkte wissen will, dem empfehle ich die Website auszuchecken.



A few weeks ago at fabulous Cabinet store (a Store check text will be coming soon), which is found at Department Store at Berlins Friedrichsstrasse, the new premium headphone collection of the Swedish label Molami was presented. The Stockholm label is specialized in design and style and offers headphones that can be described as the perfect fashion accessory.
The headphones combine perfect acoustics and sophisticated optics by the use of exclusive fabrics and materials. The current collection consists of three different models: Bight, Twine and Pleat. Each of the models impresses with its special appearance, which is created by the use of trimmings made of 18-carat gold and fabric-covered cables. The models all feature a remote control and a microphone, so you can take calls and talk on the phone while hearing to music.
If you want to learn more about the Molami products, I'd recommend to check out their Website.

Me, having a look at the collection - and a vodka obviously...
(pictures: via Silk-Relations PR)

29.11.11

Collections: New collaboration already - Marni x H&M


Die eine Kollaborations-Kollektion hängt zum Teil noch nachhaltig in den Läden, wie ich letztens feststellen musste. Naja, kleine Lackleder-Täschchen, die zwischen den Accessoires im Kleiderschrank jeder gewöhnlichen Nutte bestens aufgehoben wären, verkaufen sich halt auch für ein paar Euro nicht leicht an die Allgemeinheit - auch nicht, wenn das Label Versace x H&M verkündet. Ich muss eh sagen, dass mir diesmal, zum ersten mal überhaupt, die Männerentwürfe bei einer H&M-Designer-Kollaboration insgesamt deutlich besser gefallen haben, als die Frauensachen. Bei Viktor & Rolf fand ich beides recht gleichwertig, diesmal aber eindeutig die Menswear stärker - wenn auch natürlich nicht jedes einzelne Teil. Manches darf auch da durchaus als schwierig bezeichnet werden, z. B. allover mit Krokodilen bedruckte Jeans...
Anyhow - das Alte ist vergangen und auch wenn im nächsten Frühjahr noch eine weitere Versace-Kollektion kommen soll, so freue ich mich doch jetzt schon viel mehr auf den 8. März 2012. Denn an dem Tag erscheint die Kollaboration mit dem fabelhaften italienischen Modehaus Marni, mit Frauen- und Männerentwürfen.

Hier steht leider zu befürchten, dass die Männerentwürfe verglichen mit den Frauentwürfen etwas zu minimalistisch werden, aber die Frauen der Schöpfung sollten definitiv auf ihre Kosten kommen! Consuelo Castiglioni, Chefdesignerin des Labels Marni ist eine Meistern im Entwerfen und Kombinieren von Mustern und Prints. Ihre Art Farben, Materialien und außergewöhnliche Schmuckstücke in einzigartigen Outfits zu vereinen, sucht Ihresgleichen. Jede Marni Modenschau ist ein hundertprozentiger Beleg dafür, wie viel Spaß man mit Mode haben kann und dass ein großartiges, spannendes Outfit nichts mit viel Freizügigkeit und offensichtlicher Sexyness zu tun hat. 
Um sich auf die Kollektion schon mal einzustimmen hier ein paar Bilder vom Arbeiten an der Kollektion, mit H&M-Kreativberaterin Margareta van den Bosch und ein dazugehöriges Video. Um noch mehr Einblick zu erhalten, lohnt es sich in jedem Fall, das ein oder andere Runway-Video von Marni-Kollektionen der letzten Saisons anzuschaun. Diese werden meist von Lucinda Chambers, der Modechefin der britischen Vogue, gestylt und sind einfach unglaublich inspirierend!



The latest collaboration collection is still hanging in the stores in large amounts, which I noticed last Friday. Well that's in some way not too surprising - small patent leather bags, that would be better off in  any well sorted closet of a common hooker, do not sell easily to the mass-market, not even for a few Euros and not even if the label reads Versace x H&M. All in all I have to say that for the first time I was much more excited about the menswear designs of an H&M designer collection. At Viktor & Rolf I thought both genders were provided with excellent garments, but this time with Versace it was a clear menswear win. Not all pieces of course - some were rather questionable, like jeans that featured an allover crocodile print...
Well now the past is in the past and although there's supposed to be another Versace collection released in the upcoming spring, I'm much more looking forward to the 8th of March 2012. On that day the new collaboration with the fabulous Italian fashion label Marni will be released, offering womenswear and menswear.

It is to be feared that the menswear will could be a little to minimalistic in that collection, but the women should get their money's worth! Consuelo Castiglioni, head designer at Marni, is a master of designing and combining patterns and prints. Her way of creating an outfit that is one of a kind with different colors, materials and extraordinary jewelry offers unequal opportunities. Each Marni fashion show is a proof that an exciting outfit has nothing to do with showing of the highest amount of skin possible.
To get in the right mood for the collection you can take a look at some pictures that show the working progress and there is a video as well. To get deeper insight I suggest you take a look at some runway videos of Marni show of the last few seasons. Those are most of the time styled by Lucinda Chambers, fashion director at British Vogue and the are inspiring without end!


(pictures and video: via H&M)

17.11.11

Editorial: Autumn breeze

Vorgestern wurde eine meiner letzten Styling-Arbeiten online auf Glass-book.com veröffentlicht.
Die Outfits stammen von Monki, Weekday, Reality Studio und Stine Goya. Der Schmuck stammt von Sabrina Dehoff, COS und Glanzstücke Berlin.
Ich hoffe es gefällt euch!



The day before yesterday one of my lastest styling works was published online on Glass-book.com.
The outfits are MonkiWeekdayReality Studio and Stine Goya. The jewelry is Sabrina DehoffCOS and Glanzstücke Berlin.
I hope you like it!


(picture: Marie Bärsch)

08.11.11

Today's outfit: Berlin Press Days SS2012

Dies war mein Outfit bei den German Press Days, bzw. dem Press Day (ich konnte leider nur an einem der beiden Tage die Agenturen besuchen) vorletzte Woche. Meine Blogger-Kollegin Anna war so freundlich mich im Hof der Agentur KM-B abzulichten.

Ein Bericht über die Besuche der einzelnen Agenturen, mit Bildern meiner Lieblingsteile folgt die Tage!



This was my outfit at the German Press Days, or much rather Press Day (as I was just able to pay visits to the agencies on day one) the week before last week. My lovely blogger colleague Anna took that pictures of me in the courtyard of the agency KM-B.

I'll post a review of the visits to the agencies, with pictures of my favorite things, in the next few days.

03.11.11

Giveaway: Chi Chi Fan IPhone/Pod Case

Meine lieben Leser, ich verlose ab heute drei IPhone/IPod-Cases des Hamburger Labels Chi Chi Fan.
Die stilvollen Hüllen sind aus Leder gefertigt und im Inneren mit Vichy-Karo-gemustertem Stoff, in der Farbe der Außenseite, bezogen. Es stehen die Farben Orange, Rot und Marineblau zur Auswahl.
Um zu gewinnen müsst ihr nichts weiter tun, als bis nächste Woche (13 Uhr am 10.11.11) einen Kommentar mit eurem Vornamen, eurer email-Adresse und eurer Wunschfarbe zu hinterlassen.
Viel Glück!


My dear readers, as of today I'm raffling off three IPhone/IPod-Cases from the Hamburger label Chi Chi Fan.
The stylish cases are made from leather and lined with checked fabric (colored in the same color as the outside). The colors orange, red and dark blue are available.
To win all you have to do is leave a comment with your name, email and the color you'd like to win (until 13h on the 10th of November).
Good luck!

(picture: Hugo Hase)

27.10.11

Today's outfit: Can anybody tell me why my carriage isn't here yet?!






(pictures: Christian Raffer for Hugo Hase)

Product: Terre d'Hermès Édition Limitée

Die fleißigen Bienen unter uns sind ja mehr oder weniger das ganze Jahr über mit dem Ausschau halten nach sinnvollen Weihnachts- (oder auch sonstigen) Geschenken, die man(n) wirklich brauchen kann, beschäftigt. Für alle anderen und besonders die Last-Minute-Shopper unter uns ist das hier eine Geschenkempfehlung von Herzen. Allerdings ist Terre d'Hermès nicht nur bestens als Geschenk geeignet, sondern natürlich auch um es selber zu tragen - was ich seit kurzem tue.
Terre d'Hermès ist einer meiner persönlichen Favoriten aus dem französischen Luxushaus, obwohl ich eigentlich alle Hermès-Parfums sehr gerne mag. Alle haben gemeinsam, dass man sich damit olfaktorisch eindeutig bemerkbar macht, ohne aufdringlich zu sein - elegant eben. Dieser Hermès-Duft wird bestimmt von Elementen der Frische (Pampelmuse, Orange und Shiso), Mineralien (Feuerstein) und Hölzern (verschiedene Holznoten). Die außergewöhnliche Komposition ist tauglich für warme, als auch kalte Jahreszeiten.
Diese limitierte Version des Duftes besteht aus kleinem Flakon (30 ml) und Nachfüller (125 ml). Designer Philippe Mouquet hat für das limitierte Objekt der Begierde typische Elemente des originalen Terre d'Hermès Flakons beibehalten: den Hermès Sattlernagel, den H-Abdruck auf dem Boden des Flakons und das glänzende Metall auf dessen Schultern. Allerdings ist der Glaskörper bei dieser Edition ummantelt von braunem Rubber-Material, das den Flakon unterwegs bestens schützt und ansonsten dafür sorgt, dass er geschmeidig in der Hand liegt.

Die limitierte Version ist seit September im Handel erhältlich.


The busy bees among us are more or less all year on the look-out for presents that are really useful. For the rest and especially the last minute buyers this is a gift suggestion from the heart! But Terre d'Hermès is actually more than that, it's great to wear it yourself - like I do recently.
Although I like all Hermès perfumes, Terre d'Hermès is one of my favorite beauty products of the French high-end label. They all have one thing in common - when you wear them, you become noticeable in an olfactory way, without being OTT (over the top), simply elegant. This fragrance consists of elements of freshness (grapefruit, orange and shiso), minerals (flintstone) and different notes of wood. This extraordinary composition make is suitable for summer as well as winter.
This limited version of the fragrance features a small flacon (30 ml) and a big bottle to refill it (125 ml). Philippe Mouquet designed the limited object of desire in a way that offers typical elements of the original Terre d'Hermès flacon, like the Hermès saddler pin, the H-imprint in the bottom of the bottle and the shiny metal on its shoulders. The glass flacon of the limited edition is coated by a brown rubber material, that protects it and make the handling more smooth.

This limited version is available since September.


(picture: Christian Raffer for Hugo Hase)

12.10.11

Videos: Revolt by ESTEBAN STUDIO


Bei diesem kurzen Videoclip führte Esteban von ESTEBAN STUDIO Regie. Der Clip zeigt einen Protagonisten, der in einer düsteren und industriellen Umgebung - das optimale Szenario für die großartigen Männer-Entwürfe von Designer Tom Rebl - gegen seine inneren Dämonen kämpft.
Esteban ist erst 22 Jahre alt. Er gehört zu den aufstegenden Talenten in der Modefilm-Industrie. Er konzipiert Filme und setzt diese in allen Aspekten selbständig um. 
Tom Rebl ist in Deutschland aufgewachsen und wurde in London ausgebildet. Seine Männerentwürfe sind in der Regel avantgardistisch und zum Großteil echte Showstopper. Genau die Art von Männermode also, die ich liebe. Dass der Designer und Stylist des Kurzfilms mich nach der letzten Berliner Fashion Week via Facebook kontaktierte und mir mitteilte, dass er mich an mehreren Tagen gesehen hatte und meine Outfits toll fand, schürt meine Liebe zu seinem Label nur noch mehr!
Das Model des Clips ist Daniel Bamdad. Er betrachtet seinen Körper als Kunstwerk - verbrachte bisher über 100 Stunden seines Lebens beim Tätowierer. Im Zuge der Erfolgswelle außergewöhnlicher Models, die sich neben den Skinny Boys und Muskelprotzen langsam aber sicher immer mehr einschleichen ins Laufsteg-Geschehen, konnte Daniel kürzlich durchstarten. Der ehemalige Barkeeper eröffnete die Vivienne Westwood-Show in Mailand und lief außerdem für Versace über den Catwalk.

Esteban

Tom

Daniel


English text to be published soon...



Revolt from ESTEBAN Studio on Vimeo.


Director/Photographer: ESTEBAN @ ESTEBAN STUDIO   -   DoP: Esteban / Janosch Simon   -   Steadicam Op: Janosch Simon
Stylist: Tom Rebl   -   Stylist Assistance: Christian Bernreiter   -   Grooming: Lars Rüffert @ 21 Agency
Model: Daniel Bamdad @ the Special
Postproduction: Philipp Schneider @ Schönheitsfarm   -   Grading: Claus Steinmaßl @ Schönheitsfarm   -   Sound: Markus Fink
ALL CLOTHING BY TOM REBL

10.10.11

Collections: Versace x H&M preview


Nachdem in den letzten Tagen und Wochen Bilder auf diversen Blogs und in Magazinen erschienen sind, die die neue Kollaborations-Kollektion von H&M mit Versace zeigen, die am 17. November in den Läden erscheinen wird, will ich euch diese auch auf Hugo Hase loves fashion nicht länger vorenthalten.
Ich finde die Teile, die man in den Bildern und Werbefotos sehen kann, soweit ganz gelungen. Es ist quasi die Quintessenz sowohl aus dem Schaffen von Donatella, als auch aus Gianni's Vermächtnis. Die außergewöhnlichen Muster, mit barocken Anleihen, und die spezielle Art diese zu mixen, wodurch der Gründer das Label in den frühen Neunzigern in den Mode-Olymp hob und die neue rockige, körperbetonte, Nieten-übersähte Coolness, die Donatella jede Saison aufs Neue erfindet.
Ich finde es außerdem schön zu sehen, dass die Männersachen diesmal etwas spannender gestalten wurden. Bisher war es einfach zu oft der Fall, dass es sich dabei lediglich um Basics handelte, die mit einem XY x H&M-Label versehen wurden. Aber diese, mit Metalldetail versehenen, Herrenhemden, und die Farbe des Anzugs geben Anlass zur Hoffnung auf Besserung.
Bleibt nur zu wünschen, dass die Materialien das halten können, was die Bilder versprechen. Das war vor allem zuletzt bei der Lanvin-Kollektion in keinster Weise der Fall. Dieses traurige Poly-irgenwas-Sammelsurium war der bisherige Tiefpunkt der schwedischen Kooperations-Geschichte.
Also bitte, gebt uns mehr Seide und Leder! Sonst bleibt man Konto am 17.11. wohl verschont...




After there were more and more pictures published on several blogs and in some magazines, showing some pieces of the new H&M collaboration with Versace, that will be sold in stores worldwide from the 17th of November, I don't want to keep it back from you on Hugo Hase loves fashion.
I think some of the designs shown in the pictures and ads are quite interesting. The collection seems to be the quintessence of the work of Gianni as well as Donatella Versace. It features the patterns, with baroque borrowings, and the extraordinary mixture of those, which had Gianni get the label unto fashion Olympus in the early nineties as well as the rock'n'roll, bodycon coolness that Donatella seems to reinvent every season.
I think it's great to see that the menswear got a little more designed in this designer collaboration too. In some of those collections it consisted mostly of basics that received a XY x H&M-label. But this shirts with metal details at the collar and the pink suit make me get excited.
You can just hope that the materials can live up to those pictures promise. The last collection - from Lanvin - was a poly-something-mess and just very sad, especially the womens designs. The lowest point in the history of H&M collaborations.
So please give us silk and leather! Otherwise my bank account will be pretty happy on 17th of November...


(pictures: via Nitrolicious.com)