09.07.10

Eine sichere, stilvolle Bank - Mongrels in common

Wenn ein Berliner Label es schafft die Modechefinnen aller bekannten, wichtigen Publikationen in der Frontrow aufzureihen, hat das bereits Signalwirkung. Da es Mongrels in common aber auch jedes mal wieder gelingt mit ihren Kollektionen zu überzeugen, ist es auch nicht weiter verwunderlich.

Den Schauplatz für ihre SS 2011-Präsentation, den die Esmod-Absolventinnen gewählt hatten, war leider suboptimal. Der Outdoor-Lounge-Bereich direkt an der Spree am Hamburger Bahnhof lud zwar zu längerem Verweilen vor und nach der Show ein, die Halle in der präsentiert wurde, glich allerdings – trotz Ventilatoren – einem Saunabereich. Dazukam, dass das Gelände, trotz Hauptbahnhof-Nähe, im Schauen-Stress etwas umständlich anzufahren war.

Die Kollektion ließ allerdings wiederum weniger Spielraum für Kritik. Die Blusen, Mantelkleider, ärmellose Minikleider, Blazer und Mäntel, die hauptsächlich mit aufgesetzten Blasebalgtaschen, Raffungen und Falten dekoriert wurden, schafften zu überzeugen. Frauen die lieber Hosen tragen, statt Röcke oder Kleider können hier nächstes Jahr aus den Vollen schöpfen – das Spektrum reicht von Shorts, Reiterhosen, Bundfaltenhosen, über Steg- und Khakihosen, bis hin zu Overalls.

Die Seide- und Baumwollstoffe harmonierten sowohl auf Material- als auch auf Farbebene. Hellblau, helles Gelb, Beige, Grau und Apricot funktionierten wunderbar als Unifarben. Ein grafischer Print – Gelb und Braun auf Beige – ergänzte die Palette.

Leider wurden diesmal keine Taschen gezeigt, dafür aber Taillengürtel – in Form mehrfarbiger, übereinander kombinierter Gürtel.

Mongrels in common schafften es ihre Handschrift beizubehalten, ohne allzu viele Schnitte der Vorsaison zu übernehmen. Leider wurde auch das innovativ entwickelte Kunstleder aus Hechthaut, das die Winterkollektion bestimmt diesmal nicht gezeigt.


(Bilder: Mercedes Benz Fashion Week via www.stylemag-online.net)

Kommentare:

  1. Ich fand die beiden auch TOP!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist echtes Lachsleder und wurde dieses Mal in den Gürteln, Schuhen und Armbändern verarbeitet. Aber was für eine großartige Show und Kollektion! Toll!!!

    AntwortenLöschen